Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Pressetermine / Einladungen zu PKs

Ausgezeichnete Naturfotografien: GDT-Ausstellung im BfN

Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) zeigt ab dem 01. Juni 2018 die Siegerfotos des aktuellen Mitgliederwettbewerbs der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen "GDT Naturfotograf des Jahres". Das Spektrum der rund 70 in den Räumen der Bibliothek präsentierten Bilder reicht von der kleinen "Spinne am Bach" bis zum Steinbock, der "Wind und Wetter" trotzt, vom "Schneeglöckchentraum" bis zur "Wollgraslandschaft" und vom der "Eisbaum" bis zur "Grünen Insel". Ob Landschaftsaufnahme, Tier- oder Pflanzenmotiv - die Fotos spiegeln allesamt die Vielfalt der Natur wider.

Eröffnet wird die Ausstellung mit einer öffentlichen Vernissage am Donnerstag, 30. Mai 2018, um 17.00 Uhr von BfN-Präsidentin Prof. Beate Jessel. Zu Gast ist auch Maximilian Hornisch, "GDT Naturfotograf des Jahres 2018". Mit seinem Foto "Steinadler" hat der 21-Jährige, der aus dem Großraum Stuttgart stammt und im oberbayerischen Garching lebt, den aktuellen Wettbewerb gewonnen.

Die Ausstellung "GDT Naturfotograf des Jahres" ist bis 28. September in der Bibliothek des Bundesamtes für Naturschutz zu sehen. Die Öffnungszeiten: montags bis freitags, jeweils 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr. An Feiertagen ist die Ausstellung geschlossen.

Termin:
Mittwoch, 30. Mai 2018, 17.00 Uhr

Mit:
Prof. Beate Jessel, BfN-Präsidentin
Maximilian Hornisch, GDT Naturfotograf des Jahres 2018
Paul Kornacker, Vertreter der GDT

Ort: Bibliothek des Bundesamtes für Naturschutz, Konstantinstr. 110, 53179 Bonn-Rüngsdorf

Fotomaterial - eine Auswahl aus den präsentierten Bildern - können Journalistinnen und Journalisten zur Berichterstattung über die Ausstellung "GDT Naturfotograf 2018" vorab unter presse@bfn.de anfordern.