Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Richtigstellung zum Workshop "Wildnis im Dialog 2020"

In einer Pressemeldung vom 27.09.2018 kritisiert der Deutsche Forstwirtschaftsrat die Zusammensetzung des Teilnehmerkreises eines BfN-Workshops mit dem Titel "Wildnis im Dialog 2020". Das Bundesamt für Naturschutz stellt dazu richtig:

Entgegen der Darstellung des Deutschen Forstwirtschaftsrats beabsichtigt das BfN, den DFWR - ebenso wie viele andere Nutzerverbände - in den breiten Dialog zum Thema "Wildnis im Dialog 2020" einzubeziehen. Dies ist insbesondere im Rahmen der für das Jahr 2020 angesetzten Tagung "Wildnis im Dialog 2020" der Fall. Eine Einladung dazu wurde gegenüber dem DFWR bereits ausgesprochen.

Der Auftakt-Workshop im Rahmen von "Wildnis im Dialog 2020" im November 2018 hat hingegen den Umgang mit Flächen in Naturschutzhand zum Schwerpunkt. Entsprechend ist die Gruppe der Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf Vertreterinnen und Vertreter der Länderfachbehörden für Naturschutz sowie der Naturschutzverbände begrenzt. Über diesen Schwerpunkt und die Zielsetzung dieses Workshops ist der DFWR bereits vorab informiert worden.


Das BfN bei Twitter. Sie verlassen bfn.de: Um die Inhalte auf Twitter nur zu lesen, wird kein Account benötigt.
Das Bundesamt für Naturschutz bei XING. Sie verlassen bfn.de: Um die Inhalte auf XING nur zu lesen, wird kein Account benötigt.
Das Bundesamt für Naturschutz bei Facebook. Sie verlassen bfn.de: Um die Inhalte auf Facebook nur zu lesen, wird kein Account benötigt.

Letzte Änderung: 16.10.2018

 Artikel drucken